Zum Hauptinhalt springen

frühere Artikel

Aktuelles - Archiv

Einsatzübung Technische Hilfeleistung

Erstellt von Markus Schuhmann | | Übung

Die diesjährige Einsatzübung stand unter dem Rahmen THL groß. Unter dem Vorwand eines Verkersunfalls mit 2 PKWs wurden die Feuerwehren Ottensoos, Rüblanden und Reichenschwand, sowie der Rettungsdienst alarmiert.

Die Einsatzstelle befand sich auf der Ortsverbindungsstraße von Ottensoos nach Lauf. Auf dieser Straße kollidierten zwei PKWs seitlich in einer Kurve, worauf der eine PKW in einem Graben zu stehen kam und der andere mehrere Meter entfernt an einem Stapel Baumstämme.

Die ersteintreffenden Kräfte waren der Ottensooser Einsatzleiter mit Zugführer und Führungsassistenz, um den unübersichtlichen Einsatz zu koordinieren. Somit wurde das HLF 10 der Feuerwehr Ottensoos dem PKW an dem Baumstapel, zusammen mit dem LF der Feuerwehr Reichenschwand, zugeteilt. Das HLF 20 der Feuerwehr Reichenschwand, das TSF der Feuerwehr Rüblanden und das Ottensooser LF 8 haben sich um den PKW im Graben gekümmert.

Der Rettungsdienst, Kameraden des ASB Lauf, entschieden in beiden Fällen eine möglichst schonende Rettung und so wurden in beiden Situationen, die sehr schwierig gestaltet waren, nach 50 Minuten gemeldet, dass alle Verletzten befreit und gerettet wurden.

Nach einer kurzen Besprechung, bei der die gute Zusammenarbeit aller Wehren und dem Rettungsdienst gelobt wurde, fuhren alle Kameraden zum Ottensooser Gerätehaus, wo eine Brotzeit vorbereitet war.

Solche Einsatzübungen sind die besten Übungen für den Realitätsfall, da man an echten Fahrzeugen (Vielen Dank an die Firma Auto-Döhring, die uns die 2 PKWs zur Verfügung gestellt hat) möglichst realitätsnah üben kann.

Zurück