Zum Hauptinhalt springen

Einsatz - Details

11Waldbrand groß

Einsatzbericht

Nachdem der vorherige Einsatz beendet war und die meisten Freiwilligen bereits wieder zuhause waren, wurde das Engangement der Ehrenamtlichen erneut gefordert. Die Kameraden, die schon länger mit dem Waldbrand beschäftigt waren, benötigten auch Hilfe von außerhalb ihres Dienstberzirks.

Da einige noch im Gerätehaus waren und die Anderen Kameraden schnell wieder zurück waren, wurden umgehend alle 3 Autos besetzt und die etwas längere Einsatzfahrt ging los. Am Bereitstellungsraum angekommen ging es für das HLF sofort zum Einsatzort, da sowohl die 1200l Wasser, als auch 2 Trupps unter Atemschutz benötigt wurden. Anschließend wurde das Auto erneut getankt und das Wasser nochmal zur Einsatzstelle gebracht.

Das MZF und das LF8 verblieben in der Zeit im Bereitstellungsraum, da es für diese keinen Einsatzbefehl gab.

Am nächsten Tag trafen sich erneut Kameraden um alle Fahrzeuge und Geräte zu reinigen, da diese auf dem Weg zur Einsatzstelle stark verschmutzt wurden.

Weitere Eindrücke zu diesem Einsatz finden sie auf den Homepages und Facebookseiten der FF Röthenbach  a. d. Peg. oder der FF Hersbruck.

 

Unterstützung

FF Henfenfeld, FF Hersbruck, FF Engelthal, FF Reichenschwand, FF Hohenstadt, FF Altensittenbach, FF Offenhausen, FF Ellenbach, FF Großviehberg, FF Happurg, FF Lauf, FF Röthenbach an der Pegnitz, Kreisbrandinspektion, UG-ÖEL Landkreis Nürnberger Land, BRK Bereitschaft Hersbruck, THW N-Land

Einsatzort:
Wald zwischen Engelthal und Weiher, DB1

Einsatzbeginn:
22.04.2019, 21:03 Uhr

Einsatzende:
23.04.2019, 00:00 Uhr

zurück zur Liste